Ölanalyse

Bewertung von Schmierstofftyp, Einsatzzeit und Betriebsbedingungen

smb_ölanalyse_header2_service_pages
smb_ölanalyse1_service_pages

Gründe für die Ölanalyse

Hochwertige Schmierstoffe sind in vielen Industrien und Branchen vonnöten, um die reibungslose Funktionsfähigkeit von Maschinen zu gewährleisten und Korrosion, das Eindringen von Feuchtigkeit sowie starken Verschleiß zu vermeiden. Verschiedene Gründe können für die Durchführung einer Ölanalyse vorliegen. Einerseits kann es sein, dass ein Problem mit einer Maschine vorliegt, für welches der Kunde die Ursache finden möchte. Beispielsweise kommt es vor, dass ein Schmierstoff falsch formuliert ist und dadurch seinen Zweck nicht ausreichend erfüllt, wodurch es zu starkem Verschleiß an Teilen kommen kann. Dies führt mitunter zu Schäden und teuren Wartungs- und Reparaturkosten.

Bei einer sogenannten Problemkontrolle werden gezielte Informationen zu der Funktion der Maschine benötigt, um den Schwierigkeiten auf den Grund zu gehen und herauszufinden, ob das Schmiermittel ungeeignet oder fehlerhaft ist. Dabei werden oft gezielte Fragen geklärt, beispielsweise nach Eintrübungen oder anderen Auffälligkeiten des Öls. Andererseits kann es aber auch vorkommen, dass Kunden und Anbieter eine Routinekontrolle durchführen wollen. Dies liegt meist an einer Trendbeobachtung, da der Kunde überprüfen möchte, ob das Öl weiter im Einsatz bleiben kann oder ob die Beschaffenheit des Öls auf zukünftige oder bereits bestehende unerkannte Probleme hinweist.

Die Bewertung: Verschleiß, Verunreinigung, Ölzustand

Mit unserer Ölanalyse wird der Schmierstofftyp bestimmt um sicherzugehen, dass das jeweilige Produkt und seine Zusammensetzung für das Anwendungsgebiet geeignet sind. Zudem werden Grenz- und Warnwerte für Verschleiß definiert. Diese können einen sich entwickelnden oder bereits bestehenden Schaden aufzeigen, der die Nutzungsdauer der Komponenten verkürzt und den Arbeitsablauf einer Maschine beeinträchtigt. Verschiedene Werte können darlegen, ob die Schmierfähigkeit des Öls wegen chemischer Reaktionen nachgelassen hat. Des Weiteren wird das Schmiermittel auf Verunreinigung geprüft. Auch hierbei ist Hintergrundwissen notwendig, um die richtigen Rückschlüsse zu ziehen.

Im Falle von verunreinigtem Schmiermittel ist oftmals ein Öl- oder Filterwechsel notwendig, um Probleme zu beheben. Die Bewertung des Ölzustands ist ebenfalls unerlässlich für die Beurteilung eines Schmierstoffs. Der Ölzustand gibt an, wie lange ein Öl noch weiterverwendet werden kann. Wenn das Schmieröl zu lange genutzt wird, bietet es keinen ausreichenden Schutz mehr und gefährdet den problemlosen Lauf einer Maschine.

smb_ölfinder2_service_pages

Schmierstoffe altern im Laufe ihrer Einsatzzeit

Viele Aspekte wirken sich auf die Ölalterung aus, beispielsweise die Umgebungsbedingungen, der Schmierstofftyp und die Wartung der jeweiligen Anlage. Nach der Durchführung der Ölanalyse erfolgt eine Bewertung der Proben. Drei verschiedene Diagnosezeichen werden je nach Ausgang der Analyse vergeben. Ein grünes Zeichen bedeutet, dass alle Werte im Normalbereich liegen und kein auffälliger Befund gestellt werden konnte. Ein gelbes Zeichen weist darauf hin, dass sich einige Werte nicht im Normalitätsspektrum befinden, diese aber nicht kritisch sind. Das bedeutet, dass der Schmierstoff weiterverwendet werden kann, jedoch können Korrekturmaßnahmen anfallen, beispielsweise ein verkürztes Analyseintervall des Schmierstoffs. Ein rotes Diagnosezeichen wird vergeben, wenn mindestens ein Wert nach der Probenanalyse als kritisch beurteilt wird, sodass Korrekturen und Wartungen unerlässlich sind.

smb_ölfinder3_service_pages

Unsere Empfehlung und unser Service

Bei einer Schmierstoffanalyse werden Proben genommen und im Labor auf eine Vielzahl von Faktoren getestet, um deren Beschaffenheit und Qualität zu überprüfen. Es muss ein Probenbegleitschein ausgestellt werden, auf dem derartige Informationen dokumentiert werden.  Neben der exakten Probenentnahme ist es zudem äußerst wichtig, Hintergrundwissen einzuholen. Neben Ölanalysen können auch Frischöl-, Umölungs- oder Inbetriebnahme-Prüfungen durchgeführt werden. Die Formulierung von Schmierstoffen ist äußerst komplex und variabel, sodass es ohne eine Untersuchung der Komponenten und das dafür nötige Expertenwissen kaum möglich ist, die Eignung und Qualität eines Schmiermittels zu erkennen.

Unsere Service-Mitarbeiter nehmen sich für jeden Kunden und seine Ölanalyse genügend Zeit, um sämtliche Faktoren zu beachten und bei bestehenden Problemen Lösungen zu finden, damit kein Zweifel an der Qualität und Funktionsfähigkeit eines Schmierstoffs bestehen bleibt.

Jetzt Ölanalyse anfordern

Dank unserer geschulten Berater, die auf ihre langjährige Expertise zurückgreifen und äußerst gewissenhaft vorgehen, ist Ihre Ölprobe bei uns in den besten Händen.

Wir beauftragen mit Ihren Fragen und Anliegen nur Experten, sogenannte Tribologen, aus unserem Haus, die sich Zeit für Sie nehmen und mit Ihnen nach Problemen und deren Ursachen suchen.